Unabhängig von Modestil und Jahreszeit, bleibt Leder ein wesentliches Element in den Kollektionen vieler Modemarken. Aber Leder bedeutet auch eine Vielzahl von Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit. Von Tierschutzfragen bei der Aufzucht der Tiere bis hin zu Chemikalienmanagement in Gerbereien.

Unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens oder derzeitige Transparenz Ihrer Lieferantenkette, können wir Ihnen helfen, substantielle Fortschritte zu machen, um die Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit von Leder in Ihren Kollektionen zu reduzieren.

Für weiere Informationen kontaktieren Sie uns gerne.


Sensibilisierung

Erweitern Sie Ihr Wissen

Das MADE-BY-Sensibilisierungstool gibt Unternehmen die ersten Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit und Leder und kann Ihnen bei der Festlegung von Prioritäten helfen.

Zu unseren Tools


Level 1

Integrieren Sie nachhaltige Praktiken in Ihre Unternehmensaktivitäten

Stufe 1 unserer Arbeit deckt die ersten Arbeitsschritte Ihrer Leder-Lieferkette ab, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Supply-Chain-Mapping, Kauf-Optionen und Leder-Strategien.

Beispiel

Zum Beispiel können wir Workshops und Trainingsprogramme zu u. a. einem der folgenden Themen anbieten:

  • Entwicklung von Unternehmensrichtlinien
  • Einhaltung von Schadstoff-Ausschuss-Listen (RSL)
  • Rückverfolgbarkeit in Ihrer Leder-Lieferkette
  • Beratung und Arbeitsmittel rund um Gerberei-Zertifizierungssysteme und den Einsatz von nachhaltigerem Leder


Level 2

Involvieren Sie die Partner in der Lieferkette und kommunizieren Sie iIhre Fortschritte

Die MADE-BY Level 2 Hilfsmittel konzentriert sich auf ein vertieftes Engagement in der Lederproduktion. Sie baut auf Stufe 1 auf und hilft Unternehmen, sich durch maßgeschneiderte Umsetzungsschritte in Richtung nachhaltigeres Leder zu bewegen.

Beispiel

Wir können Ihnen helfen bei:

  • Umsetzung von Schadstoff-Ausschluss-Listen (RSL) und der Implementierung von Chemikalien-Austauschprogrammen
  • Implementierung von Systemen zur Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette
  • Erfassung der Umweltauswirkungen Ihrer Lederprodukte – Priorisieren Sie Verbesserungsbereiche und initialisieren Sie Projekte, um die Umweltauswirkungen zu reduzieren
  • Best Practice-Implementierung bei Gerbereien